Ablauf einer Vermittlung

 

Kontaktaufnahme

Wenn Sie sich für einen von uns vorgestellten Hund interessieren, nehmen Sie bitte mit unserer Vermittlerin, Heike Benner, per Mail oder Telefon Kontakt auf.       

Sollten Sie sie nicht direkt erreichen, versuchen Sie es bitte später noch einmal, sprechen Sie auf den Anrufbeantworter oder hinterlassen Sie eine Nachricht per E-Mail. Sie erhalten so schnell wie möglich Antwort!

Bitte geben Sie für Rückrufe eine Telefonnummer an!

Um das Vermittlungsverfahren zu beschleunigen, wäre es sehr hilfreich, wenn Sie uns vorab unseren Auskunftsbogen für Interessenten (siehe unten) ausgefüllt zugeschickt sowie unser Informationsblatt Wichtige Hinweise durchgelesen haben.  

Heike Benner

maincoon11@aol.com

Mobil: 01 74 / 900 72 09

In einem ersten Gespräch oder Mailverkehr beantworten wir Ihnen gerne persönlich Fragen zur Vermittlung. Auch weitere Fragen zum Wesen und zur Verträglichkeit des Hundes können von der Vermittlerin aufgenommen und an die Tierschützer in Ungarn zur Klärung weitergeleitet werden.       

Wenn noch nicht vorhanden, werden wir Sie dann bitten, den Auskunftsbogen für Interessenten (siehe unten) zur Klärung der wichtigsten Fragen, die für eine Vermittlung an eine Endstelle von großer Bedeutung sind, wie z.B. Wohnsituation (Vermietergenehmigung) oder Gesundheitszustand (Allergien) auszufüllen. Dieser ist Voraussetzung für die weitere Vermittlung!

Nach positiver Auswertung des Auskunftsbogen für Interessenten (siehe unten), wird ihr "Traumhund" von uns in Ungarn und ggfs. auch bei anderen deutsche Tierschutzvereinen, die den Hund in der Vermittlung haben, geblockt, d.h. er wird bei ihnen von der weiteren Vermittlung vorübergehend ausgeschlossen.

Vorkontrolle

Um die Angaben im Auskunftsbogen für Interessenten (siehe unten) zu überprüfen, wird durch uns - oder je nach Entfernung durch Tierschutzbeauftragte anderer Organisationen - eine Vorkontrolle durchgeführt.               

Bei diesem persönlichen Gespräch wollen wir zudem herausfinden, ob das gewünschte Tier zu Ihnen, Ihren Lebensumständen sowie Ihrem Lebensumfeld passt.

Ebenso stehen wir für evtl. Fragen in Zusammenhang mit der Aufnahme eines Auslandshundes, die vielleicht auch durch unser Informationsblatt Wichtige Hinweise entstanden sind, zur Verfügung.

Wir wünschen uns für unsere Schützlinge ein Zuhause auf Lebenszeit und hoffen auf Ihr Verständnis für diese umfangreiche Vorgehensweise.

Schutzvertrag

Das Ergebnis der Vorkontrolle besprechen wir auch mit den Tierschützern in Ungarn!      

Bei einer positiven Rückmeldung, erhalten Sie von uns einen Schutzvertrag in zweifacher Ausfertigung, den Sie uns bitte zur Gegenzeichnung auch in zweifacher Ausfertigung von Ihnen ausgefüllt und unterschrieben zurück senden.

In unserem Schutzvertrag werden die Rechte und Pflichten des neuen Halters in Bezug auf die Haltung des Tieres geregelt. So soll gewährleistet werden, dass das vermittelte Tier seinen Bedürfnissen entsprechend gehalten und versorgt wird.

Schutzgebühr

Mit dem uns vorliegenden und unterschriebenen Schutzvertrag sowie dem Eingang der Schutzgebühr auf unser Konto, ist die Adoption abgeschlossen und ihr neues Familienmitglied wird endgültig aus der Vermittlung genommen.       

Die Schutzgebühr beträgt in der Regel 330 Euro und wird verwendet für die Kastration und Impfung, den Chip und den EU Heimtierausweis, die tierärztliche Vorstellung vor Ausreise sowie die Transportkosten. Mögliche Überschüsse werden satzungsgemäß von uns zum Wohle aller Tiere verwendet.

Werden von den Adoptanten bestimmte Untersuchungen, die über den normalen tierärztlichen Check hinaus gehen (z.B Röntgenbilder, Blutuntersuchungen) gewünscht, so müssen diese zusätzlichen Kosten auch vom Adoptanten übernommen werden.  

Um auch alten und/oder Handicap-Hunden einen schönen Lebensabend bzw. ein ihren Ansprüchen gerechtes Zuhause zu ermöglichen, entscheiden wir im Einzelfall über eine Anpassung der Schutzgebühr.

Transport

Nach Abschluss der Adoption wird ihr Hund für eine der nächsten Transporte eingeplant. Der Termin ist abhängig von der Dauer der Vorbereitungen in Ungarn (Impfung, Kastration) sowie den von uns geplanten Fahrten und kann unter Umständen bis zu 4 Wochen dauern.       

Steht der Termin, erhalten Sie von uns Ort und Uhrzeit der geplanten Übergabe.

Nach der Vermittlung

Wir wünschen uns, dass der Kontakt nach Ablauf der Vermittlung weiterhin bestehen bleibt und würden uns freuen, wenn Sie uns ab und an in Wort und Bild über die Entwicklung ihres neuen Familienmitglieds berichten. Ihr Einverständnis vorausgesetzt, würden wir dies gerne auf unserer Homepage und unserer Facebook-Seite veröffentlichen.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch jederzeit gerne mit Rat und Tat bei Fragen zu ihrem neuen Familienmitglied oder eventuell auftretenden Problemen zur Verfügung. Bitte scheuen Sie sich nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen.

Nachkontrolle

Wir behalten uns vor, Sie eventuell nach einiger Zeit im Sinne einer Nachkontrolle zu besuchen.

Auskunftsbogen

Bitte beantworten Sie die Fragen gewissenhaft und wahrheitsgetreu! Alle Angaben werden bei einem Hausbesuch geprüft.

Bankverbindung:

Hundehilfe Phoenix e.V.
IBAN DE97 5735 1030 0050 033067
BIC MALADE51AKI

Sparkasse Westerwald-Sieg

Kontakt

Heike Benner Taubenstr. 9 57589 Pracht OT Wickhausen Mobil: 01 74 / 900 72 09 h.benner@hundehilfe-phoenix.de